26 Titel
ZMSBw

Europeana Collections 1914-1918: Europeanaprojekt des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw)

Die Bibliothek des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) hat 26 Stücke digitalisieren lassen, die sie nun auf der Plattform „Europeana Collections 1914-1918“ präsentiert. Die kleine Auswahl dokumentiert den Kriegsalltag an West- und Ostfront des Ersten Weltkrieges, zeigt Kämpfe und ihre Auswirkungen verschiedener Waffengattungen (Heer, Marine, Luftwaffe) sowie das Lagerleben kriegsgefangener deutscher Soldaten in Australien und Japan. Zu den Ausdrucksformen gehören autobiografische Aufzeichnungen wie Tagebücher und Fotos, aber auch künstlerische Verarbeitungen der Kriegswahrnehmung. Die Originalunterlagen aus dem Kriegsgefangenenlager Bando (Japan) und Umgebung sind besonders wertvoll. Ebenso die 14 Aquarelle und Steinzeichnungen des Malers Oscar Achenbach stechen aus den Massen zeitgenössischer Medien hervor.



Die Digitalisierung der Sammlung erfolgte in Zusammenarbeit der Universitätsbibliothek Potsdam mit dem Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr www.zmsbw.de





Inhalt